A-6235 Reith im Alpbachtal - Neudorf 56a

Hotline: +43 664 5215810

Saunabau

Sauna ist nicht gleich Sauna. Das wissen alle, die sich schon ein wenig mit der Thematik befasst haben. Obwohl das Heizprinzip und die Verwendung von Holz als Baumaterial durchgehend vertreten ist, so kann zwischen verschiedenen Saunaarten unterschieden werden. Im Wesentlichen unterscheidet man zwischen Massivsaunen und Elementsaunen.

Die Massivholz-Variante ist die ursprünglichste Art von Sauna. Sie wird aus einem naturgewachsenen, massiven Holz gebaut und auf Isoliermaterial, Folien und dergleichen wird verzichtet. Die entscheidenden Merkmale der Massivholz-Sauna liegen in der hohen Wärmespeicherung des Holzes, in einer stabilen gleichmäßigen Temperaturschichtung, einem schonenden Abkühlen des Holzkörpers (kein Anfall von Kondenswasser) und aufgrund der relativ geringen Oberflächentemperatur in dem als weich und nicht aggressiv empfundenen Klima.

Die Elementsauna bestehen die Wand- und Deckenteile aus einer Isoliermatte, die mit einem Holzpaneel verkleidet wird. Die Ausgestaltung des Innenraumes wird meist mit Holz vorgenommen, kann aber auch mit anderen Materialien wie zum Beispiel mit einem Kunststoffdekor gemacht werden. Bei der Elementsauna wird die Wärme nur in der dünnen Holzschicht gespeichert. Dies führt dazu, dass Wärme in der Oberfläche der Brettchen sich schnell erwärmt, aber auch sehr schnell wieder abstrahlt.